OSZ-Banner


Einfluss von Temperatur-, Druck- und Konzentrationsänderungen auf die Lage des chemischen Gleichgewichts

Einleitung:
Man kann die Lage des chemischen Gleichgewichts durch äußere Zwänge verändern. Hierbei werden Temperatur- und Druckänderung separat bei der endothermen Reaktion von Distickstofftetraoxid zu Stickstoffdioxid betrachtet und die Konzentrationsänderung dann allgemein hergeleitet.

Temperaturänderung

Wie wirkt die Temperaturänderung auf den Zerfall von Distickstofftetraoxid aus?
(Bild von irgendjemanden aus dem Kurs)

N2O4(farblos)2NO2(rotbraun)


Versuchsaufbau:
fehlt noch!!!

Versuchsdurchführung:
fehlt noch!!!

Versuchsbeobachtung Bei einer Temperaturerhöhung wird das Gemisch dunkler bzw. die Farbintensität nimmt zu. Bei einer Temperaturerniedrigung wird das Gemisch heller bzw. die Farbintensität nimmt ab.

Versuchserklärung:
Die Hinreaktion verläuft endotherm, während die Rückreaktion exotherm verläuft. Wenn die Temperatur erhöht wird, dann verschiebt sich das Gleichgewicht in Richtung von Stickstoffmonoxid (Farbintensität nimmt zu).
Wenn die Temperatur erniedrigt wird, dann verschiebt sich das Gleichgewicht in Richtung von Distickstofftetraoxid.
Damit kann man allgemein schlussfolgern:
Bei einer Temperaturerhöhung verschiebt sich das Gleichgewicht in Richtung der endothermen Reaktion. Bei einer Temperatursenkung verschiebt sich das Gleichgewicht in Richtung der exotherme Reaktion.


Druckänderung

Wie wirkt sich eine Druckänderung auf den Zerfall von Distickstofftetraoxid aus?

Versuchsaufbau:
(Bild)

Versuchsdurchführung:
fehlt noch!!!

Versuchsbeobachtung:
Bei Druckerhöhung nimmt die Farbintensität ab, während bei Druckerniedrigung die Farbintensität zunimmt.

Versuchserklärung:
Wenn man den Druck erhöht, dann verschiebt sich das chemische Gleichgewicht zum Edukt Distickstofftetraoxid.
Wenn man den Druck senkt, dann verschiebt sich das chemische Gleichgewicht zum Produkt Stickstoffdioxid. Allgemein kann man festellen: Bei einer Druckerhöhung wird die Bildung der Stoffe bevorzugt, die das kleinere Volumen einnehmen (kleinere Teilchenanzahl).
Bei einer Druckminderung wird die Bildung der Stoffe bevorzugt die das größere Volumen einnehmen (größere Teilchenanzahl).



Konzentrationsänderung

Hier fehlen die Diagramme zur Erklärung!!!
Die Zufuhr von Ausgangsstoffen oder Entnahme von Reaktionsprodukten bewirkt die Zunahme des Reaktionsproduktes.
Die Entnahme von Ausgangstoffen oder Zufuhr von Reaktionsprodukten bewirkt die Zunahme des Ausgangstoffes.

Erstellt von A.N. mit kleinen Ergänzungen von Herrn Ecker 17.3.2014



Zurück zur Kursübersicht

Mach Dein Abitur in Berlin bei uns am OSZ Banken, Immobilien und Versicherungen!

(C) 2018, OSZBIV