OSZ-Banner


Redoxreaktionen

Reaktion von Magnesium mit Sauerstoff

Geräte und Chemikalien:
a) Bunsenbrenner
b) Tiegelzange mit Magnesium
Versuchsskizze:


Versuchsdurchführung:
Es wird Magnesium in der Flamme des Bunsenbrenners entzündet.
Versuchsbeobachtung: Das Magnesium brennt nach kurzer Zeit mit einer hellen, weißen Flamme. Nach dem Verbrennen bleibt ein poröser weißer Feststoff zurück.
Versuchserklärung:
Es hat eine exotherme, chemische Reaktion zwischen Magnesium und Sauerstoff stattgefunden, dabei entstand Magnesiumoxid. Es war eine exotherme Reaktion, da das Magnesium nach dem Entzünden weiter brannte.
Reaktionsgleichung:

2Mg+O22MgO

Reaktion von Magnesium mit Kohlenstoffdioxid

Versuchsaufbau:
b) Tiegelzange mit Magnesium
d) Gasflasche mit CO2
e) Sand
f) Standzylinder
Versuchsskizze:


Versuchsdurchführung:
Man füllt Kohlenstoffdioxid in einen Standzylinder und vorher Sand rein, um den Boden des Standzylinders zu schützen. Das Magnesium wird entzündet und in den mit Kohlenstoffdioxid befüllten Standzylinder gehalten.
Versuchsbeobachtung:
Das Magnesium brennt stärker und es knistert. Am Standzylinder sind schwarze und weiße Anhaftungen zu sehen sowie auch Rauch. Auf dem Boden liegt nach der Reaktion ein schwarzer Feststoff.
Versuchserklärung:
Es findet eine exotherme, chemische Reaktion statt. Das Magnesium reagiert mit dem Kohlenstoffdioxid, dabei enstehen Magnesiumoxid und Kohlenstoff. Die Reaktion ist exotherm, da das Magnesium nach dem entzünden noch weiter brennt.
Reaktionsgleichung:

2Mg+CO22MgO+C

Reaktion von Magnesium mit Wasser

Versuchsaufbau:
a) Bunsenbrenner
b) Tiegelzange
c) Wasser
d) Becherglas

Versuchsskizze:


Versuchsdurchführung:
Man befüllt ein Becherglas mit Wasser. Das Magnesium wird im Bunsenbrenner entzündet und das dann brennende Magnesium wird in Wasser gehalten.
Versuchsbeobachtung:
Das hell und weiß brennende Magnesium hört nach kurzer Zeit auf zu brennen wenn man dieses in das Wasser gehalten hat, bevor es aufhört zu brennen, knistert es. Das Wasser fätbt sich weiß-gräulich und am Boden ist ein ähnlich farbiger Feststoff zu sehen.
Versuchserklärung:
Es findet eine exotherme, chemische Reaktion statt. Chemisch, da neue Eigenschaften des Stoffs Magnesium entstehen und exotherm, da das Magnesium nach entzünden im Wasser kurz weiterbrennt. Das Magnesium reagiert mit dem Wasser zu Magnesiumoxid und Wasserstoff.
Reaktionsgleichung:

Mg+H2OMgO+H2


Erstellt von L.H. mit kleinen Änderungen durch Herrn Ecker 23.10.2013



Zurück zur Kursübersicht
Mach Dein Abitur in Berlin bei uns am OSZ Banken, Immobilien und Versicherungen!

(C) 2018, OSZBIV