OSZ-Banner


Leistungskurs CH-2 2014

Kursleitung: Herr Ecker

Hier finden Sie die Hausaufgaben und Übungen, von denen jeder Schüler
die Ergebnisse per Mail an Herrn Ecker senden muss.

Wiederholungsaufgabe:

Wie groß ist die Spannung eines galvanischen Elements, dessen Silbersalzlösung eine Silber-Ionen-Konzentration (einfach positiv) von 0,25 mol/l und dessen Zinksalzlösung eine Zink-Ionen-konzentration von 0,015 mol/l besitzt?

1. Beschreiben Sie die Entstehung von Kalksinterterrassen und geben Sie auch die Reaktionsgleichung dafür an!
2. Warum ist der Anstieg des Kohlenstoffdioxidgehaltes der Atmosphäre für Meeresbewohner mit Kalkgehäusen gefährlich?
3. Kalkbeläge auf Fliesen oder Töpfen werden im Haushalt oft mit Essigsäure entfernt. Stellen Sie dafür die Reaktionsgleichung auf.
Abgabe der 3 Aufgaben bis 20.1.2013
Lösung von I.A.


4. a) Ermitteln Sie mit Hilfe des Versuchsvideos vom 21.1.2014 das Volumen des Wasserstoffgases in 5s-Schritten ab t=10s und erstellen Sie daraus eine Messwerttabelle mit OpenOffice Calc (Tabellenkalkulation). Korrigieren Sie die Volumen-Werte so, dass bei t=0s das Volumen null ist (siehe Tabelle auf der Webseite).
Hinweis: Das Video lässt sich stoppen und auf bestimmte Zeiten einstellen.
b) Versuchen Sie in Calc mit der Tabelle ein Diagramm zu erzeugen, wie auf der Webseite zu diesem Versuch.
Abgabe bis 27.1.2014
Die Lösung soll so aussehen, wie auf der Webseite.

5. Berechnen Sie, um welchen Faktor sich die Reaktionsgeschwindigkeit erhöht, wenn die Temperatur um 233K steigt.
6. Erklären Sie mit Hilfe der Kollisionstheorie, weshalb die Reaktionsgeschwindigkeit mit sinkender Konzentration abnimmt.
7. Bei der Messung der Reaktionsgeschwindigkeit der Reaktion von Kristallviolett mit Natronlauge ergaben sich bei einer Messung mit dem Photometer folgende Werte:
1,61, 1,22, 0,79, 0,41 mit der Einheit μmol/l*min. Die Werte wurden jeweils bei einer Veränderung der Konzentration um 2μmol/l gemessen. Gestartet wurde bei 8μmol/l.
Bestimmen Sie graphisch die Geschwindigkeitskonstante k und berechnen Sie damit die Reaktionsgeschwindigkeit bei einer Konzentration von 0,62μmol/l.
Abgabe der 3 Aufgaben bis 17.2.2014
Lösung von T.Y. 16.2.2014
Das gezeichnete Diagramm ist aber nicht enthalten!

8. 30ml einer 0,1 molaren Salzsäurelösung werden mit Hilfe einer 0,2 molaren Maßlösung von NaOH titriert. Berechnen Sie den pH-Wert der Lösung (auf zwei Nachkommastellen genau) nach Zugabe von a) 7.2ml und b) 14,3ml Maßlösung.
Abgabe bis 26.5.2014
Lösung

Übung zur 1. Klausur als PDF-Datei

Übung zur 2. Klausur als PDF-Datei

Rohdaten ohne Achsenbeschriftung





Zurück zur Kursübersicht
Mach Dein Abitur in Berlin bei uns am OSZ Banken, Immobilien und Versicherungen!

(C) 2018, OSZBIV