OSZ-Banner


Polyaddition am Beispiel von Polyurethan

Geräte und Chemikalien:

Plastikbecher, Glimmspan, Desmodur, Desmophen

Versuchsaufbau:


Versuchsaufbau Polyurethanherstellung


Versuchsdurchführung:

Beide Chemikalien werden im Volumenverhältnis von 1:1 in ein Plastikbecher gegossen und mit einem Glimmspan gut verrührt.


Versuchsdurchführung Polyurethanherstellung


Versuchsbeobachtungen:

Es entsteht eine cremige Substanz und schäumt so stark auf, dass die Substanz übergelaufen ist. Nach einigen Minuten kann man erkennen, dass die aufgeschäumte Substanz jetzt erstarrt ist. Der Becher ist gewölbt. Es ist ein fester Schaum entstanden.


Versuchsbeobachtung Polyurethanherstellung


Versuchsbeobachtung Polyurethanherstellung


Versuchserklärung:

Desmodur und Desmophen reagieren miteinander. Es handelt sich dabei um eine exotherme Reaktion. Desmodur ist eine Isocyanat-Verbindung. Desmophen ist das andere Monomer der Reaktion. Dabei handelt es sich um ein Trialkohol.
Zur vereinfachten Erklärung wird eine Reaktionsgleichung eines Diisocyanats und einem Dialkohol aufgestellt.


Schritt 1 Addition von einem Diisocyanat mit einem Dialkohol.


Verwendung von Polyurethan:

Polyurethan wird beispielsweise als Schaumstoff in Matratzen oder als Bauschaum verwendet.

Texte und Fotos von Özlem und Büşra mit kleinen Ergänzunen durch Herrn Ecker 23.2.17



Zurück zur Kursübersicht


Mach Dein Abitur in Berlin bei uns am OSZ Banken, Immobilien und Versicherungen!

(C) 2019, OSZBIV