OSZ-Banner


Reaktionsgeschwindigkeit in Abhängigkeit vom Zerteilungsgrad

Geräte/Chemikalien:

Zinkpulver, Salzsäure (25%), Pipette, Spatel, Zwei Reagenzgläser, Reagenzglasständer, Feuerzeug

Versuchsskizze:





Versuchsdurchführung:

Zuerst wird das Pulver und die Zinkraspel in je ein Reagenzglas gefüllt, anschließend mit
2 ml Salzsäure übergossen. Über ein Reagenzglas wird das Feuerzeug gehalten.

Versuchsbeobachtung:




Versuchsvideo von Hülya A.


• Beim Zinkpulver findet eine starke Gasentwicklung statt.
• Die Knallgasprobe verläuft positiv.
• Bei der Zinkraspel ist eine geringere Gasentwicklung zu beobachten.
• Bei dem Zinkpilver ist ein grauer Klumpen entstanden.
• Bei der Zinkraspel ist eine klare Lösung entstanden.

Versuchsuswertung:

Zink reagiert mit Salzsäure zu Zinkchlorid und Wasserstoff.

Zn(S)+HCl(aq)H2(g)+ZnCl2(aq)


Bei dem Pulver verläuft die Reaktion schneller, da die Oberfläche größer ist und die Reaktion an der Oberfläche des Zinks statt findet.

Merksatz: Je Größer der Zerteilungsgrad, desto größer die Reaktionsgeschwindigkeit.

Mehlstaubexplosion

Hier fehlt noch der ganze Text!!!




Versuchsvideo von Hülya A.


Erstellt von Hülya A. mit kleinen Korrekturen durch Herrn Ecker 18.2.18



Zurück zur Kursübersicht


Mach Dein Abitur in Berlin bei uns am OSZ Banken, Immobilien und Versicherungen!

(C) 2018, OSZBIV