OSZ-Banner


Neutralisation

Geräte/Chemikalien:

Schutzbrille, 2x RG’s, Reagenzglasständer, 2x Pipette, 2x Becherglas, Salzsäure, Natronlauge, Universalindikator mit Farbtabelle

Versuchsaufbau:

Versuchsdurchführung:

1. Ein Reagenzglas mit 1ml Salzsäure und eines mit 1ml Natronlauge befüllen.
2. Anschließend jeweils den Universalindikator hinzugeben.
3. Beide Reagenzgläser zusammen gießen.
4. Jeweils von beidem ein Tropfen hinzu geben, bis der Indikator die Farbe Grün anzeigt.

Versuchsbeobachtung:

Der Universalindikator färbt sich in der Salzsäure rot und in der Natronlauge blau. Nach dem Vermischen der beiden Reagenzgläser ist der Indikator rot. Durch hinzugeben von 3 Tropfen Natronlauge (Tropfenweise) wurde der Indikator blau. Anschließend wurde ein halber Tropfen Salzsäure hinzugegeben und der Indikator färbte sich in grün.

Versuchserklärung:

Zwischen der Salzsäure und Natronlauge hat eine chemische Reaktion stattgefunden. Diese wird Neutralisation genannt. Das Salz ist meist in Form von Ionen im Wasser gelöst.

HCl(aq)+NaOH(aq)H2O(l)+NaCl(aq)


Eine Neutralisation ist eine Reaktion zwischen einer Säure und einer Base, bei der Wasser und Salz entsteht. Das Salz wird folgendermaßen benannt:

Zuerst der Name des Metalls der Base, dann der Name des Säurerest-Ions.
Also hier Natriumchlorid.

Erstellt von Melisa mit Ergänzungen und den Bildern von Herrn Ecker 18.2.20



Zurück zur Kursübersicht


Mach Dein Abitur in Berlin bei uns am OSZ Banken, Immobilien und Versicherungen!

(C) 2020, OSZBIV